Allgemeine Vertragsbedingungen des bundes für forschungsverträge

Keine der Parteien haftet gegenüber der anderen Partei für die Nichterfüllung einer Verpflichtung aus einer Vereinbarung, die auf ein Ereignis zurückzuführen ist, das außerhalb der Kontrolle dieser Partei liegt, einschließlich, aber nicht beschränkt auf einen Akt Gottes, Terrorismus, Krieg, politischer Aufstand, Aufstand, Unruhen, Zivilunruhen, Akt ziviler oder militärischer Autorität, Aufstand, Erdbeben, Überschwemmungen oder andere natürliche oder von Menschen verursachte Eventualität außerhalb unserer Kontrolle, die die Beendigung eines Vertrags oder Eines Vertrags verursacht, der zustande gekommen ist oder vernünftigerweise hätte vorhergesehen werden können. Jede Partei, die von diesem Ereignis betroffen ist, hat die andere Partei unverzüglich darüber zu informieren und alle zumutbaren Anstrengungen zu unternehmen, um die Bedingungen einer vereinbarung sin.de einzuhalten. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) enthalten die Vertragsbedingungen der Auftraggeber. Sie dienen dazu, Geschäftstransaktionen zu erleichtern. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Schweizerischen Eidgenossenschaft basieren im Wesentlichen auf der Eidgenössischen Obligationenrechts. Diese Geschäftsbedingungen sind Teil der Vereinbarung zwischen dem Kunden und uns. Ihr Zugriff auf diese Website und/oder die Verpflichtung einer Buchung oder Vereinbarung geben an, dass Sie dem Haftungsausschluss und den hierin enthaltenen vollständigen Geschäftsbedingungen mit dem Haftungsausschluss und dieser Annahme einverstanden sind. Ihre gesetzlichen Verbraucherrechte bleiben unberührt. Für im Voraus gebuchte Dienstleistungen benötigen wir eine Stornierungsfrist von mindestens 24 Stunden, es sei denn, eine längere Frist ist durch Geschäftsbedingungen erforderlich, die sich speziell auf die von der Gesellschaft oder einem Dritten erbrachten Dienstleistungen beziehen. Die benachrichtigung, z. B. persönlich, per E-Mail, Handy-Textnachricht und/oder Fax oder auf andere Weise, wird vorbehaltlich schriftlicher Bestätigung akzeptiert. Wir behalten uns das Recht vor, eine Gebühr in Höhe von 30 USD zur Deckung etwaiger nachfolgender Verwaltungskosten zu erheben.

Bei der Nutzung dieser Website gilt davon auszugehen, dass Sie die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert haben: Wenn diese Bedingungen mit den vom Unternehmen oder Dritten in Bezug auf ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Dienstleistung, die von dem Unternehmen bereitgestellt werden oder auf die das Unternehmen zugegriffen wird, erlassen werden, haben die Bedingungen, die sich auf das jeweilige Produkt oder die Dienstleistung beziehen, Vorrang vor diesen Bedingungen. Der NRF als öffentliche Einrichtung des Schedule 3A nutzt die Allgemeinen Vertragsbedingungen des nationalen Finanzministeriums als Vertragsbedingungen für die Auftragsvergabe. Soweit besondere Vertragsbedingungen zur Unterstützung der Allgemeinen Vertragsbedingungen gelten, sind diese mit der Abkürzung “SCC” im Vertrag und gegebenenfalls in der Bestellung angegeben. Die folgende Terminologie gilt für diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Datenschutzerklärung und Haftungsausschlussund und alle oder alle Vereinbarungen: “Kunde”, “Sie” und “Ihr” bezieht sich auf Sie, die Person, die auf diese Website zugreift und die Geschäftsbedingungen des Unternehmens akzeptiert. “Das Unternehmen”, “Wir”, “Wir” und “Uns”, bezieht sich auf den Recruitment and Employment Confederation . “Partei”, “Parteien” oder “Uns” bezieht sich auf Sie und uns selbst, oder entweder Sie oder uns selbst. Alle Bedingungen beziehen sich auf das Angebot, die Annahme und die Gegenleistung der Zahlung, die notwendig sind, um den Prozess unserer Unterstützung für den Kunden in der am besten geeigneten Weise, mit welchen Mitteln auch immer, zum ausdrücklichen Zweck der Erfüllung der Bedürfnisse des Kunden in Bezug auf die Bereitstellung der angegebenen Dienstleistungen/Produkte des Unternehmens in Übereinstimmung mit und vorbehaltlich des geltenden englischen Rechts durchzuführen. Jede Verwendung der obigen Terminologie oder andere Worte im Singular, Plural, Kapitalisierung und/oder er/sie oder sie, werden als austauschbar und damit als Bezugnahme auf diese angesehen. Grundsätzlich sind die Auftraggeber der Schweizerischen Eidgenossenschaft zur Anwendung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen verpflichtet (Art. 29 VöB). Die Aushandlung von Sonderkonditionen ist nur in begründeten Ausnahmefällen zulässig.

Die Bundesverwaltung wendet die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • Yahoo! Bookmarks
  • E-Mail

Comments are closed.